Welcome, Guest
Username: Password: Remember me

TOPIC: Pc im Arsch was tun? :P

Pc im Arsch was tun? :P 09 Dec 2010 20:29 #40632

AAAlso mein pc ist relativ kaputt
ich kann exen nur noch öffnen wenn ich auf ausführen als drücke und dann das eine ding wegklicke oder als admin ausführen
und wenn ich Spiele starte dann stürtzt der pc nach spätestens ner minute ab das können auch einfach flashspiele im internet sein
wenn ich versuche windows zu installieren passiert das selbe kann mir jemand tipps geben wie ich ihn auf anderem wegen restauriere? :)
  • Malle
  • Malle's Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Posts: 124
  • Karma: -5
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 09 Dec 2010 20:51 #40636

Gibts den irgendeine Fehlermeldung beim Versuch Windows zu installieren oder Programme aufzurufen? BlueScreens eventuell?
  • lucky luke
  • lucky luke's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • And Yet It Moves
  • Posts: 774
  • Thank you received: 176
  • Karma: -13
Edit your signature in
Profil > Profilinfos
last point: Signature
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 09 Dec 2010 21:09 #40637

denke dein netzteil hat ein weg
oder du musst dein rechner mal von innen sauber machen.
  • BreiTi
  • BreiTi's Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Posts: 231
  • Thank you received: 6
  • Karma: 6
lieber gott, mach mich fromm, dass ich in den himmel komm!!!
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 09 Dec 2010 23:05 #40646

BreiTi wrote:
denke dein netzteil hat ein weg
oder du musst dein rechner mal von innen sauber machen.

*Plopp* ist ein ungutes Geräusch, wenn man den Rechner von innen aussaugt.
Von Einweg-Netzteilen hab ich noch nie gehört, kann man die nich wieder aufladen?

...okokok, mir is grad fad :D

Zum Helfen wärs fon fön vom OP mehr zu erfahren wie "'Nen schwarzen Bildschirm habsch - des ganze Wochenende!!!11" ^^

Das beschriebene könnte so viel sein...
...kaputte Rahm-Riegel (du wirst noch die alten Sauer-Rahm-Riegel benutzen, eventuell sind die nich mehr so gut)
...Breitis dreckiges Netzteil (geschenkter Gaul...)
...Bakterien Befall
...Schnupfen, Grippe, Viren (is ja auch kein wunder bei dem Wetter, is der Rechner beim Gassi gehen vielleicht naß geworden?)
...langsames absterben der Innereien
...und was mußt du eigentlich wegklicken, wenn du eine exe öffnest? Mal- oder Zeichenware?

Ich geh jetzt wieder Weihnachtsgeschenke basteln, mit dem tollen Kleber *hihihihihihihi*
  • lucky luke
  • lucky luke's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • And Yet It Moves
  • Posts: 774
  • Thank you received: 176
  • Karma: -13
Edit your signature in
Profil > Profilinfos
last point: Signature
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 10 Dec 2010 11:50 #40658

Learn english :) and have a look here
  • **[bimmer]**
  • **[bimmer]**'s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Happy fraggin!
  • Posts: 200
  • Karma: 3
<- Don't try this at home!
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 10 Dec 2010 15:58 #40659

uff -.- ok grade den text geschrieben und dann will ichs posten und dann gehts nicht also nochmal:

Danke erstmal für die antworten

Wenn ich windows installiere geht der pc einfach nach ner weile aus
if i try to reinstall windows the pc turns of after some time

wenn ich spiele spiel bekomm ich entweder n bluescreen wo dann letztens mal stand ati... .dll das da was falsch ist

oder das bild bleibt einfach steh ich kann nichts mehr machen und der sound wiederholt sich so nach dem muster itzitzitzitz oder bumbumbum

if i try to play games the pc has a bluescreen where i get an errormessage about for example ati... .dll
or the picture just freezes and the sound repeats monotouniously like itzitzitzitzitz or bumbumbumbum

Wenn das Netzteil kaputt ist wie erkenn ich das denn? und wie steht das denn in verbindung mit den rechenprozessen ? weil normal ohne iwas zu machen kann er stunden lang an sein ohne probleme

hier noch n paar fotos :P
http://img151.imageshack.us/i/neubitmap2u.png/
http://img547.imageshack.us/i/neubitmap3.png/
http://img816.imageshack.us/i/neubitmapl.png/
  • Malle
  • Malle's Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Posts: 124
  • Karma: -5
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 10 Dec 2010 21:09 #40667

you could try a system reapair, using your dvd, or if you are lucky system restore from hdd...

otherwise reinstall the Bill shit... :(

And when you do that, make a partition dedicated to linux and play et via linux.. I assure you it will run smoother..
  • **[bimmer]**
  • **[bimmer]**'s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Happy fraggin!
  • Posts: 200
  • Karma: 3
<- Don't try this at home!
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 10 Dec 2010 22:42 #40669

Wenn ein Bluescreen kommt, wäre die Fehlernummer ganz interessant.
Meist steht da eine kurze Fehlerbezeichnung wie
"IRQL_NOT_LESS_OR_EQAL" und, was interessanter ist ein Nummer in Form von
STOP: 0x0A0000000 (0X0....., , , )
mit vier weiteren Werten in der Klammer. Mit dieser Fehlermeldung kann man Aussagen machen, wo das Problem entstanden ist und nach dieser Fehlernummer kann man suchen(googlen.)
Leider muss man sie abschreiben (abphotografieren?), außerdem sollte unter System -> Systemeigenschaften -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen -> Unter Systemfehler die Option "Automatischen Neustart durchführen" deaktiviert sein. Alternativ könnte man auch mal in der Ereignisanzeige (unter Verwaltung in der Systemsteuerung zu finden) nachsehen ob sich da auch was findet.

Die beschriebenen Dinge könnten auf einen Defekt in einem Teil der Hardware deuten, ich vermag aber nicht zu sagen, ob es jetzt das Netzteil, RAM, Grafikkarte, Motherboard oder vielleicht Festplatte oder dergleichen ist.
Ist es denn plötzlich aufgetreten?
Hat sich etwas am System verändert? Software/Hardware

Das sich das Softwarecenter nicht aufrufen läßt sowie andere Programme nur mit Fehlermeldung starten ist seltsam, und bedeutet wohl das da etwas ganz arg futsch gegangen ist. Sowas hab ich bis jetz nur gesehen, wenn die Festplatte kaputt war, Viren drauf waren, an der Registry rumgebastelt wurde oder der Rechner aus irgendwelchen Gründen eh schon des öfteren abgeschmiert ist.

Man könnte noch die Sensoren überprüfen. Speedfan, Everest, Sisoft Sandra sind Programme hierfür. Dort lassen sich Temperaturen und Spannungen ablesen. Wahrscheinlich bekommst aber grad garnix installiert?

Die Idee von Bimmer ein anderes Betriebsystem testweise zu installieren ist auch nicht schlecht. Ubuntu Linux gibts es als Live CD, das heisst man kann von CD booten und dann Linux einfach benutzen oder installieren. Zumindest könnte man dann sagen ob es tut oder nicht.

Auch würd ich den PC einfach mal aufmachen und reingucken. Vielleicht fällt ja was auf. Ich bau die PCs dann immer komplett auseinander, säuber die Teile und setzt sie Stück für Stück wieder zusammen, bis ich das defekte Teil gefunden habe. - Ein anderes altes Netzteil hast net grad zufällig rumfliegen zum ausprobieren?

No english here atm because i'm lazy :P
He can't reinstall btw, because the PC crahes at installing Windows.
  • lucky luke
  • lucky luke's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • And Yet It Moves
  • Posts: 774
  • Thank you received: 176
  • Karma: -13
Edit your signature in
Profil > Profilinfos
last point: Signature
Last Edit: 10 Dec 2010 22:46 by lucky luke. Reason: Too Matsch Snowmuch
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 11 Dec 2010 13:33 #40676

Gute neuigkeiten :D also ich kann exen wieder öffnen habe dazu xp_exe_fix benutzt jetzt gehn die wieder

Spiele laufen aber noch nicht:(
ich hab beim starten im bios geguckt und die Temperatur lag zuerst bei 70°C und ist sogar auf 80° gestiegen
das ist zu hoch oder?

hab auch im internet viel gesucht und hab mir gedacht vielleicht ist die wärmeleitpaste nicht mehr die neuste sollte ich mal probieren die zu wechseln?

ich hab memtest mal laufen lassen(war auch ne empfehlung im Netz) und dabei ist der rechner auch wieder abgeschmiert könnte es also auch was mit dem ram zu tun haben?
sollte ich noch einmal nen bluescreen bekommen schreib ich mir den auf jeden fall auf und poste ihn

wo guck ich denn genau bei der ereignisanzeige?
Bei ACEEventlog?
da giebts nachrichten wie:
0000000003: 2010-09-08 16:11:36:109 Exception: From method (Main) caught exception (Object reference not set to an instance of an object.)
Exception Called by: ATI.ACE.CLI.Implementation.CLI::Main

ODER
Exception <registering into Radeon X1900 CrossFire Edition.AdapterValueUpdated>: From method (add_AdapterValueUpdated) message (Client already registered)
Exception Called by: ATI.ACE.LOG.Foundation.Service.Service::CombineClientIntoList processID:02664 threadID:(CLIRuntime ) domainName:(cli.exe ) assemblyName:(LOG.Foundation.Service, Version=1.2.2217.17268, Culture=neutral, PublicKeyToken=90ba9c70f846762e)
processID:03532 threadID:(CLIRuntime ) domainName:(cli.exe ) assemblyName:(CLI.Implementation, Version=1.2.2271.38977, Culture=neutral, PublicKeyToken=90ba9c70f846762e)

bei anwendung giebts z.b. die hier:

Fehlgeschlagene Anwendung explorer.exe, Version 6.0.2900.5512, fehlgeschlagenes Modul shell32.dll, Version 6.0.2900.6018, Fehleradresse 0x001df417.

Damit kann ich aber reichlich wenig anfangen xD

Also prägendes Erlebnis war auf jeden fall dass der Kühler mal abgefallen ist da hat er das erste mal nen bluescreen bekommen
ist 5mal passiert dann hab ich reingeguckt und in wieder rangemacht ist aber schon n weilchen her

bei everest hab ich nicht so den Überblick:(
  • Malle
  • Malle's Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Posts: 124
  • Karma: -5
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 11 Dec 2010 13:55 #40677

hast du mehrere Ram-bausteine drin?
dann wiederhole den test am besten mit jedem
einzelnen allein.

80° cpu temperatur oder system temp? die meisten
mainboards zeigen beide werte ...

hitzeprobleme veranlassen den rechner, eine notabschaltung
einzuleiten (den grenzwert kannst du oft im bios
festlegen). und das macht auch sinn, weil deine
cpu sonst brei ist, wenn er sich nicht abschaltet.

also ist die beste spur die temperatur, wuerd ich
tippen.
  • unterhose
  • unterhose's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • doofluke
  • Posts: 1261
  • Thank you received: 67
  • Karma: 6
VI VI VI, the number of the beast.
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 11 Dec 2010 16:19 #40678

Malle wrote:
Gute neuigkeiten :D also ich kann exen wieder öffnen habe dazu xp_exe_fix benutzt jetzt gehn die wieder

Spiele laufen aber noch nicht:(
ich hab beim starten im bios geguckt und die Temperatur lag zuerst bei 70°C und ist sogar auf 80° gestiegen
das ist zu hoch oder?
Eier kann man so gar kochen - okokok, ich kenne deinen Prozessortyp nicht, aber ich behaupte mal: Ja!
hab auch im internet viel gesucht und hab mir gedacht vielleicht ist die wärmeleitpaste nicht mehr die neuste sollte ich mal probieren die zu wechseln?
Wenn der Kühlkörper gut drauf sitzt ist eigentlich "Wurschd". Wärmeleitpaste wird aufgetragen damit sich eine _dünne_ Schicht bildet um zwischen den beiden Flächen allerkleinste Unebenheiten auszugleichen. Man kann den Kühler auch direkt drauf setzen und der Wärmeaustausch würde funktionieren - natürlich nicht zu "100%" sondern einige Prozente weniger. Mit Paste ist der Wärmeaustausch "vorhersagbar konstant".
Was funktionieren muß ist der Külkörper. Der besteht meist aus dem eigentlich Kühlkörper und dem Lüfter; die Wärme wird mit Luft "abtransportiert". Staubfussel, Haare, "Wollmäuse" und ein defekter Lüfter können dies mehr oder weniger stark behindern.
ich hab memtest mal laufen lassen(war auch ne empfehlung im Netz) und dabei ist der rechner auch wieder abgeschmiert könnte es also auch was mit dem ram zu tun haben?
sollte ich noch einmal nen bluescreen bekommen schreib ich mir den auf jeden fall auf und poste ihn
Wie hast du memtest laufen lassen? Von einer CD gebootet? memtest im nicht funktionierenden System laufen zu lassen bringt nichts.
Wenn du eine Live-Boot-CD genommen hast, müßtest jetzt (wie hose schon schrieb) jeden einzelnen RAM überprüfen.
wo guck ich denn genau bei der ereignisanzeige?
Bei ACEEventlog?
da giebts nachrichten wie:
0000000003: 2010-09-08 16:11:36:109 Exception: From method (Main) caught exception (Object reference not set to an instance of an object.)
Exception Called by: ATI.ACE.CLI.Implementation.CLI::Main

ODER
Exception <registering into Radeon X1900 CrossFire Edition.AdapterValueUpdated>: From method (add_AdapterValueUpdated) message (Client already registered)
Exception Called by: ATI.ACE.LOG.Foundation.Service.Service::CombineClientIntoList processID:02664 threadID:(CLIRuntime ) domainName:(cli.exe ) assemblyName:(LOG.Foundation.Service, Version=1.2.2217.17268, Culture=neutral, PublicKeyToken=90ba9c70f846762e)
processID:03532 threadID:(CLIRuntime ) domainName:(cli.exe ) assemblyName:(CLI.Implementation, Version=1.2.2271.38977, Culture=neutral, PublicKeyToken=90ba9c70f846762e)

bei anwendung giebts z.b. die hier:

Fehlgeschlagene Anwendung explorer.exe, Version 6.0.2900.5512, fehlgeschlagenes Modul shell32.dll, Version 6.0.2900.6018, Fehleradresse 0x001df417.

Damit kann ich aber reichlich wenig anfangen xD
Das Eventlog sortiert man nach Datum in dem man oben auf die Spalte klickt. So hast immer die letzen Medlungen oben.
Rote Markierungen sind Fehler, gelbe Warnungen.
Interessant sind die Eventlogs System und Anwendung (in Sicherheit steht bei mir nie was drin, oder selten).
Was deine Felermeldungen nun bedeuten müßt ich auch googlen, aber scheint darauf hinzudeuten warum keine exe starten konntest. Entweder ist der Programcode hier dann auf der Festplatte futsch, kaputt konfiguriert oder er wird nicht richtig in den Speicher (RAM) geladen.
Also prägendes Erlebnis war auf jeden fall dass der Kühler mal abgefallen ist da hat er das erste mal nen bluescreen bekommen
ist 5mal passiert dann hab ich reingeguckt und in wieder rangemacht ist aber schon n weilchen her
:o wtf!? Der Kühler ist abgefallen? o0 5 mal? :D
Würdest du mit deinem Auto auch weiterfahren wenn der Kühler ständig abfällt? :D OKokok - es _kann_ funktionieren, is aber auf Dauer keine Lösung und gehört gescheit gemacht bevor das restliche System geschädigt wird.
bei everest hab ich nicht so den Überblick:(
Jo, sind halt auch viel Informationen... hm... die Sensoren sollte man trotzdem finden. Und es gibt auch noch andere Programme, ich bevorzuge speedfan, das hat aber 2,3 optionen bei dennen man sich nicht verklicken sollte (Lüftergeschwindigkeit, Clock).


"It's fine program" ;) ^^
oder nach "speedfan tutorial" googlen.
  • lucky luke
  • lucky luke's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • And Yet It Moves
  • Posts: 774
  • Thank you received: 176
  • Karma: -13
Edit your signature in
Profil > Profilinfos
last point: Signature
Last Edit: 11 Dec 2010 16:21 by lucky luke.
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 11 Dec 2010 16:46 #40681

for a lazy guy you type a lot :)
  • **[bimmer]**
  • **[bimmer]**'s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Happy fraggin!
  • Posts: 200
  • Karma: 3
<- Don't try this at home!
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 11 Dec 2010 19:32 #40686

das mit den rambausteinen versuch ich morgen mal!
ich hab vorhin in dem andern forum gelesen dass man den pc mal hinlegen soll und dann gucken obs weniger wird
hab isch dann auch gemacht und gemerkt das der kühler nicht ganz befestigt ist also dieses metall ding was die wärme ableitet das hat heftig gewackelt ;( aber kp wie ich das fest bekomme guck ich mir morgen auch genauer an

nachdem ich den pc hingelegt habe ist die tempereratur aber noch höher gegangen nähmlich auf bis zu 98°C da hab ich ihn lieber wieder hingestellt das is die zahl sogar im bios rot geworden ^^ als er stand ist sie wieder runter auf 93 oder so das ging meinte der pc :P
den memtest hab ich einmal mit 600 laufen lassen und einmal mit 50
hab mir das ding einfach runtergeladen aber ist beide male abgeschmirt

letztens als der pc ma wieder abgestürtzt ist als ich probiert hab zu spielen und ich ihn gleich wieder angemacht hab stand da am anfang auch "overclocking not possible" oder so auf jeden fall sollte ich den standart bios wieder herstellen das komische ist ich hab noch nie versucht meinen bios zu "overclocken" da ich gar kein plan davon hab und viel zu große angst hab was kaputt zu machen

naja der kühler ist damals wohl abgefallen weil die gummies an denen er aufgehangen war eins gerissen und bei den andern rausgerutscht sind

ich glaub bei 98°C geht das wirklich schon xD

achso noch zu meinem pc da hab ich ja relativ wenig daten genannt :
Windows XP (glaube 32 bithat er mal gesagt)
service pack 3
ne ati radeon x1900 crossfire
AMD Athlon(tm) 64 Processor 3800+
2.41 GHz
2 GB RAM(2 slots)(die ich morgen einzeln teste)
Motherboard: Asus A8R-MVP crossfire ready
wenn mein cpu kaputt ist und ich mir nen neuen kaufen muss, kann ich dann nen dual core nehmen wenn das hier auf der Verpackung steht? :D

Nochmal vielen Danke für eure intesiven Bemühungen mir zu helfen :D ich geb mal nen kasten oder ne runde aus ;)
  • Malle
  • Malle's Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Posts: 124
  • Karma: -5
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 11 Dec 2010 21:16 #40690

http://www.cpu-world.com/CPUs/K8/AMD-Athlon 64 3800+ - ADA3800IAA4CN (ADA3800CNBOX).html
Maximum operating temperature (°C) ? 55 - 69

Wobei das nicht genau deine CPU sein muß, aber so als Daumenwert...
Bei 98° C ist siedendes Wasser kurz vorm Kochen.

Nun könntest in deinem BIOS eben diese Temperatur (70°C) als Maximum einstellen - wird es dann heiser, piepst es und/oder der Rechner geht aus.

Zum BIOS resten ist normalerweise ein Stecker auf dem Motherboard vorhanden. Hierzu sollte man vorher das Handbuch zum Motherboard durchlesen. Man sollte sich dann auch mit der ein oder anderen Einstellung vertraut machen, was man nicht versteht da läßt man die Finger von, wie du schon schriebst, aber man kann sich ruhig mal rantrauen und das ein oder andere ausprobieren. Eventuell sind auch gewisse Einstellungen nach einem BIOS-Reset von Nöten, funktionieren sollte es auch so. Das Handbuch ist dein Freund und Ratgeber ^^

Ich würde es zunächst nicht reseten, sondern im Manual nachsehen _wo_ Overclocking einstellbar ist, um diese Werte wieder in den Default Zustand zu setzen. Ein BIOS-Reset macht nichts anderes. Die Default-, Standardwerte stehen normalerweise im Handbuch oder sind sogar im BIOS Menü selbst vermerkt.

Hast du memtest im Windows laufen lassen?
Wenn du einen memtest im kaputten Betriebsystem machst, sind keine Schlussfolgerungen über die Ergebnisse möglich. Es könnte auch abgestürzt sein, weil das System eh ne Macke hat. Desweiteren belegt ein geladenes Betriebssystem Speicherplatz, der dann nicht überprüfbar ist.
Deshalb gibts es bei vielen LiveCDs von Linux einen memtest im Startmenü. Man legt die CD ein und Bootet von dieser und wählt dann den memtest aus.
Keine Ahnung ob es den noch bei der Ubuntu-LiveCD gibt. Es gibt auch noch die Hiren-Boot-CD, eine Art Software-Werkzeugkoffer, da ist es auch dabei.

Und ja, die Riegel einzeln prüfen. Sind sie defekt, sollte der Fehler wahrscheinlich auch immer wieder an der selben Adresse erscheinen.
Wenn nicht könnte es auch was anderes sein...

Ist denn der ganze Kühlkörper nicht mehr richtig drauf oder ist es der Lüfter? Der Kühlkörper muß unbeweglich auf der CPU fixiert sein. Nur dann funktioniert der Wärmeautausch. Ein wackelnder Körper kann dir auch die CPU anknacksen wenn du das Gehäuse bewegst. Auch hier sollte man vorher gucken, wie es nachher aussehen sollte (Handbuch, GooGel).

Als erstes müßtest du den Kühler wieder richtig befestigen und die Temperaturen deutlich unter 70°C bekommen.
Erst dann sind memtests sinnvoll.
for a lazy guy you type a lot
:D ok it's not lazyness but inertia - so when i start to roll i can't stop xD - but i'm to lazy to translate ^^
  • lucky luke
  • lucky luke's Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • And Yet It Moves
  • Posts: 774
  • Thank you received: 176
  • Karma: -13
Edit your signature in
Profil > Profilinfos
last point: Signature
Last Edit: 11 Dec 2010 21:25 by lucky luke. Reason: Papa was a rolling stone.
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 11 Dec 2010 21:50 #40691

Malle u need a new rig my friend .From what i understood ur CPU is overheating,Reasons can be:
1.Dust.Open ur comp and clean it with a can of compressd air
2.U need a new cpu cooler.Whit that 3800+ dinosaur im betting u still use ur stock cooler which seams its starting to kick the bucket.
3.Case airflow.All that heat emitting from ur CPU isn't getting anywhere.To side fans should do the work.
4.Overclock.The more u clock ur CPU the more energy it consumes and the heat release is increased.
  • slayer515
  • slayer515's Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Posts: 255
  • Thank you received: 2
  • Karma: -8


We all make choices but in the end our choices make us
The administrator has disabled public write access.

Re:Pc im Arsch was tun? :P 12 Dec 2010 12:53 #40696

woho ok laut speedfan liegt die Temperatur jetzt bei 34 °C ~ very nice
ich probier jetzt mal ob n spiel läuft wünscht mir glück wenns geht lad ich mir et runter :D dann gehts ab !
  • Malle
  • Malle's Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Posts: 124
  • Karma: -5
The administrator has disabled public write access.
Time to create page: 0.107 seconds

© Kernwaffe.de - Enemy Territory Servers | Design by: LernVid.com